Kurzbiografie

1929: Geboren am 4. August in Jerusalem.
1949: Gründung der Palästinensischen Studentenliga.
1956: Teilnahme an einem internationalen Studentenkongress in Prag.
1956: Er kämpft als Reserveoffizier auf ägyptischer Seite.
1965: Ausspruch der palästinensischen Revolution
1968: Der Schlacht von Al-Karameh in Jordanien am 21. März
1969: Arafat übernimmt am 4. Februar den Vorsitz der PLO.
1974: Araber erkennen PLO als einzige Vertreterin der Palästinenser an.
1974: Arafat spricht erstmals vor der UN- Vollversammlung.
1982: Er wechselt nach dem isr. Einmarsch in Libanon nach Tunesien.
1985: Er überlebt einen isr. Luftangriff auf das PLO-Hauptquartier in Tunis.
1992: Arafat überlebt einen Flugzeugabsturz in der libyschen Wüste.
1993: Die PLO und Israel unterzeichnen in Oslo den Autonomievertrag
1994: Er ist zum ersten Mal seit 27 Jahren er auf palästinensischem Boden.
1994: Erhalt den Friedensnobelpreis. Rückkehr nach Palästina.
1996: Arafat wird am 20. Januar zum Präsidenten der AB gewählt.
1997: Arafat und Netanjahu unterzeichnen Hebron-Abkommen.
1988: In Algier ruft er den Staat Palästina aus.
2000: Am 28. September beginnt die zweite Intifada
2001: Israel belagert ihn in seinem Hauptquartier in Ramallah.
2002: Besatzungstruppen belagern am 18.01 das Hauptquartier Arafats.
2002: Scharon erklärt ihn zum "Feind Israels".
2002: Die israelische Regierung erklärt Arafat am 29. März zum Feind
2002: Am 02.04 erklärt er, er wolle eher sterben, als das WJ zu verlassen.
2004: Scharon droht ihm mit gezieltem Mord
2004: Am 11. November 2004 um 3.30 Uhr (MEZ) starb Yasser Arafat

  
www.fateh.de fatehyouth.de@googlemail.com © fateh.de 2002-2011