Palästinensische Nationale Befreiungsbewegung - FATAH

Der Name Fateh wurde aus einem Anagramm:gebildet,  nämlich aus den Anfangsbuchstaben der arabischen Worte harakt attahrir al-watani  al-filastini (Palästinensische Nationale Befreiungsbewegung) h-t-f. In der richtigen Reihenfolge hieß das arabische Wort HATEF, der Tod, aber von hinten gelesen hieß es FATEH, die  Eroberung oder die Öffnung.

AL-FATEH wurde 1958 von jungen palästinensischen Intellektuellen in Kuwait gegründet, so dass über Aufbau, Mitglieder und Führung in der Öffentlichkeit bis nach 1965 kaum etwas bekannt war.

Etwa 20 junge Palästinenser trafen sich am 10. Oktober 1959 in Kuwait wo der Bauunternehmer Yasser Arafat ein Haus arbeitete. Sie kamen aus allen Himmelsrichtungen. Die Teilnehmer vertraten insgesamt 500 Gleichgesinnte. Ihre Debatten dauerten mehrere Tage. Es ging nicht nur um die künftige Strategie und Taktik, sondern auch um die Struktur einer gemeinsamen Organisation und um die Finanzierung.

Die Führung der Fateh übernahm Yasser Arafat (Abu Amar). Er war während seines Studiums in Kairo als Präsident der von ihm gegründeten palästinensischen Studentenvereinigung (Palestine Student Union: PSU) politisch aktiv geworden. Ende Februar 1956 erfolgte die Einigung der palästinensischen Gruppen mit der Gründung der Generalunion der palästinensischen Studenten: GUPS , deren Vorsitz übernahm Arafat.

  
www.fateh.de fatehyouth.de@googlemail.com © fateh.de 2002-2011